Airlebnis in Düsseldorf für Touristiker vom WBBK

Die Mittelstufe der Tourismuskaufleute vom Willy-Brandt-Berufskolleg in Duisburg-Rheinhausen konnte den Düsseldorfer Flughafen aus einer einmaligen Perspektive erleben. Auf Einladung von Holger Sommer vom Vertriebsmarketing der Flughafen Düsseldorf GmbH verfolgten die Schülerinnen und Schüler mit einem Flughafenbus und unter fachlich versierter Führung das Geschehen auf dem Vorfeld einmal aus unmittelbarer Nähe und erfuhren so viel für den Touristikunterricht, in dem das Thema Aviation auf dem Lehrplan steht. Der Düsseldorf Airport ist der größte Flughafen Nordrhein-Westfalens und der drittgrößte in Deutschland. 24,6 Millionen Fluggäste werden jährlich am Airport gezählt, im Durchschnitt gibt es 600 Flugbewegungen pro Tag. Die Fluggäste können aus rund 202 Touristik- und Linienflugzielen im Interkontinental- und Europaverkehr in 52 Länder sowie innerhalb Deutschlands und rund 74 Airlines wählen – ob für die Geschäftsreise, den Erholungsurlaub oder den Familienbesuch.

Mit rund 21.600 Mitarbeiter am Standort Flughafen beschäftigten Menschen ist der Düsseldorfer Airport die größte Arbeitsstätte der Landeshauptstadt. Über 200 Unternehmen haben ihren Sitz auf dem Flughafengelände. Unter den ansässigen Unternehmen sind Luftverkehrsgesellschaften, Speditionen und Luftfrachtunternehmer, Caterer, Vertreter der Hotellerie, Gastronomie und des Einzelhandels, Reisebüros, Autovermieter, Mineralölkonzerne, Behörden wie die Bundespolizei sowie die Flughafengesellschaft und ihre Töchter.

Weiterlesen...

Änderung der Busfahrpläne zum Willy-Brandt-Berufskolleg

Ab dem 27.10.2019 ändert die DVG sämtliche Buslinien und Busfahrpläne.

Zwischen Duisburg Hauptbahnhof und Rheinhausen (Friedrich-Ebert-Strasse) verkehren nur noch die Linien 920 (neu) und 921 mit neuen Fahrplänen. Die Haltestelle Willy-Brandt-Berufskolleg wird von diesen Linien nicht angefahren. Bitte stellen Sie Ihre Anreise zum WBBK nach den Herbstferien darauf ein. 

Die Informationen der DVG betreffen die Linienpläne und die einzelnen Einsatzwagen.

Willy-Brandt-Touristiker aus Duisburg-Rheinhausen beim „DER TOURISTIK GROUP“ Workshop


Die Oberstufe der Touristikkaufleute für Privat- und Geschäftsreisen war auf Einladung von Susann Härtel, Head of Sales Promotion der DER Touristik Deutschland GmbH in Frankfurt zu Gast bei den Kollegen in Köln. Empfangen und betreut wurden die Schüler durch Mario Mersch (DER Touristik Indoor Sales) der trotz der Thomas Cook Unruhen mit sechs weiteren Kollegen ein abwechslungsreiches und interaktives Programm für die Schüler umsetzen konnte. Dabei wurden nicht nur die verschiedenen Unternehmensbereiche Flugdisposition, DER Touristik Hotels & Resorts und das Communication Center vorgestellt. Das besondere Interesse der Schüler lag bei den Themen Qualitätsmanagement und Social Media. Eine Social Media Spezialistin stellte den Schülern u.a. das Konzept der Zusammenarbeit mit der Bloggerin „Miss Everywhere“ vor, mit dem das Unternehmen auch in diesem Bereich gut für die Zukunft aufgestellt ist.

Die DER Touristik Group ist in 15 europäischen Ländern aktiv und vereint unter ihrem Dach eine Vielzahl an Reiseleistungen. Sie steht für die größte Vielfalt im Markt und hat sich als Reiseanbieter für Europa etabliert. 9,9 Millionen Gäste jährlich schenken der Unternehmensgruppe ihr Vertrauen.

Weiterlesen...

Schnuppergolfen für WBBK-Touristiker


Der Bildungsgang Tourismus vom Willy-Brandt-Berufskolleg aus Duisburg-Rheinhausen hat im Golf-Club Kloster-Kamp in Kamp-Lintfort einen Projekttag zum Thema Golftourismus durchgeführt. Perfekt unterstützt wurde der Tag von Eric Okhuizen, Golf-Professional, Clubpräsident und Inhaber der Club-Golfschule in Kamp-Lintfort.

Das Golfprojekt mit Schnuppergolfen soll die Kompetenzen der Auszubildenden im Umgang mit der Kundengruppe „Golftouristen“ erweitern. Die Sprache der Golfkunden zu verstehen ist einfacher, wenn der Lernende selbst einmal Schwung geholt hat. Bildungsgangleiter Markus Hockmann und Jan Unterhansberg haben mit den Schülern der Mittelstufe der „Tourismuskaufleute für Privat- und Geschäftsreisen“ den praktischen Teil am Golfplatz durchgeführt und so die Theorie aus dem Unterricht erweitert. Im Clubhaus stand den Schülern ein Seminarraum mit kulinarischer Versorgung durch Britta Juffernholz und Arthur Becker zur Verfügung.

Golf ist für den Tourismus auch in dieser Region im Aufschwung begriffen. Seit Beginn der 80er Jahre hat sich die Anzahl der organisierten Golfer in Deutschland verzehnfacht. Kaum eine andere Sportart erfährt aktuell so hohe Zuwachsraten wie der Golfsport. Die touristische Zielgruppenbestimmung ist für angehende junge Touristiker eine Herausforderung und Chance. Diese Kompetenz der Schüler am konkreten Beispiel zu entwickeln und zu fördern ist Ziel der Unterrichtseinheit. Mit einem Golfturnier auf dem sogenannten Putting-Grün und Siegerehrung ging der Golf-Tag am Nachmittag zu Ende.

Weiterlesen...

Karibik-Tag schon vor den Sommerferien für WBBK-Touristiker


Die Unterstufe der Tourismuskaufleute für Privat- und Geschäftsreisen vom Willy-Brandt-Berufskolleg in Rheinhausen hat auf Einladung der Personalleiterin Bettina Weßels den Karibik-Tag beim Reiseveranstalter schauinsland-reisen am Duisburger Innenhafen besucht.  Ziel der Veranstaltung war die Erarbeitung von Destinationswissen durch die Auszubildenden, das bisher nicht im Rahmenlehrplan der Berufsschulen für Tourismuskaufleute enthalten ist. Die Dominikanische Republik, Kuba und Mexiko als Destination des Karibik-Tages werden von schauinsland-reisen seit vielen Jahren als Zielgebiete für die Kunden angeboten. Die Schüler haben in Gruppen Basiswissen zu den Destinationen erarbeitet, um dieses dann im Plenum zu präsentieren. Nach einem kleinen Test folgte eine Feedbackrunde, die als Basis für die Weiterentwicklung der Veranstaltungsreihe genutzt werden soll.

Das Willy-Brandt-Berufskolleg wird in Zukunft in Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbetrieben und dem Prüfungsausschuss der IHK Duisburg weitere Zusatzdestinationen in die fachpraktische Prüfung der Tourismuskaufleute aufnehmen. Damit werden für die Auszubildenden diese Destinationen auch relevant für die berufliche Abschlussprüfung bei der IHK in Duisburg und diese werden auch im Unterricht am Willy-Brandt-Berufskolleg behandelt. Der Unterricht am Willy-Brandt-Berufskolleg und die IHK-Abschlussprüfung sollen durch diese Maßnahme der Praxis am Counter in Bezug auf Destinationen angepasst werden. Weitere Maßnahmen sind in Bezug auf die Themen Recht und Social Media mit schauinsland-reisen und anderen Ausbildungsbetrieben geplant, um den Unterricht mit der Unterstützung von Praktikern auch weiterhin realitätsnah zu gestalten.

Weiterlesen...