Beratungs- und Anmeldetage für das Schuljahr 2022/23

Das Anmeldeverfahren für die vollzeitschulischen Bildungsgänge unserer Schule für das Schuljahr 2022/23 ist an folgenden Terminen in den Räumen D -1.70 bzw. D -1.40 (D-Trakt) vorgesehen:   

"WBBK am Abend"
Information über die Bildungsgänge und Abschlüsse am WBBK
Dienstag, 18.01.2022 | 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Beratungs- und Anmeldetage
Samstag, 29.01.2022 | 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Montag, 31.01.2022 bis Freitag, 11.02.2022| 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Donnerstag, 03.02.2022 und 10.02.2022 | 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Die Beratungen sind - vorbehaltlich der aktuellen Pandemie-Lage - als Präsenzveranstaltung im Schulgebäude vorgesehen. Sollten nach den geltenden Bestimmungen keine Präsenzveranstaltungen möglich sein, würde die Beratung telefonisch erfolgen. Bitte informieren Sie sich daher rechtzeitig auf unserer Schulhomepage über das vorgesehene Anmeldeverfahren.

Bitte beachten Sie, dass für den Beratungstermin eine Online-Terminreservierung und eine Online-Registrierung erforderlich ist.

Nähere Informationen zum Anmeldeverfahren können Sie hier entnehmen.

Corona-Regelungen für die Beratungs- und Anmeldetage
Der Zugang zum Schulgebäude ist nur für Getestete (auch für Geimpfte/Genesene) mit einem gültigen Nachweis vorgesehen.

Weiterlesen...

Fit4life … die Klassen HH211 und HH212 gingen die Wände hoch!

Durch die Covid-19-Pandemie sind für zahlreiche Kinder und Jugendliche die gewohnten Bewegungs- und Sportmöglichkeiten für viele Monate entfallen. Durch die derzeitigen Einschränkungen, Schulschließungen und Schließungen von Sportstätten konnten viele Schülerinnen und Schüler ihrem Bedürfnis nach Sport und Bewegung nicht mehr im erforderlichen Maß nachkommen. Dabei wird die regulative und präventive Bedeutung des Sports heute kaum noch angezweifelt.

Vor diesem Hintergrund absolvierten die Unterstufen der Höheren Handelsschule HH211 und HH212 einen Kletterkurs in der Kletterhalle des fit4life in Duisburg. Durch zwei Betreuer wurden die getesteten und zum großen Teil bereits geimpften Schülerinnen und Schülern in Kleingruppen zunächst in das „Gurten“ eingewiesen, die Kunst, die Sicherheitsgurte anzulegen, ohne sich selbst dabei zu fesseln. Dann ging es die Wände hoch! In unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden konnten die Teilnehmer sich selbst erproben und anfängliche Ängste ablegen.

Für die Mutigen und bisher unentdeckten Klettertalente – ja, die gab es – gab es am Ende die Möglichkeit, das Hochseil zu begehen, jederzeit gut gesichert durch die erfahrenen Coaches. Die Schülerinnen und Schüler ermutigten und sicherten sich gegenseitig und befolgten die laut Trainerin wichtigste Regel: „Habt Spaß“!

Und das Gute daran: Gefördert durch die Mittel des BUT (Bildungs- und Teilhabepaket) war die Veranstaltung für die Schüler kostenfrei!

Besuch beim Lokalsender „Radio Duisburg“

Im Rahmen der Berufswahlorientierung besuchten die Schüler*innen der Höheren Handelsschule des Willy-Brandt-Berufskollegs die Redaktionsräume von „Radio Duisburg“, dem lokalen Radiosender für die Stadt Duisburg. Chefredakteur Markus Augustiniak nahm sich ausgiebig Zeit und stellte den Schüler*innen den Sender und die Ausbildungsmöglichkeiten bei Radio Duisburg vor.
 
Jeden Tag schalten etwa 100 000 Menschen Radio Duisburg ein - das entspricht im Sendegebiet einem Marktanteil von 20 % und bedeutet Platz 2 nach den drei WDR Programmen. Als Teil eines Verbundes von insgesamt 44 privaten Radiosendern werden mit dem Werbeblock vor den stündlichen Hauptnachrichten landesweit sogar 1,5 Millionen Hörer*innen erreicht.

Per Videokonferenz zugeschaltet informierten der Marketingleiter Jens Berndsen im Bereich Anzeigenwerbung und die Ausbildungsleiterin des Unternehmens über die unterschiedlichen Karrierechancen und Ausbildungsmöglichkeiten des Senders. Die Funke-Mediengruppe, zu der Radio Duisburg gehört, stellt regelmäßig Medienkaufleute, Kaufleute für Dialogmarketing und Veranstaltungskaufleute ein – durchweg Berufswege, die unsere Schüler*innen nach erfolgreich abgelegter Fachhochschulreife anstreben können. Der Wert der schulischen Ausbildung wurde in diesem Zusammenhang betont. Insbesondere sollten in den Kernfächern Deutsch und Mathematik zumindest befriedigende Leistungen vorgewiesen werden.

Weiterlesen...