Neuer Schulleiter am Willy-Brandt-Berufskolleg: Sven Dielkus


Das Willy-Brandt-Berufskolleg in Duisburg-Rheinhausen hat mit Sven Dielkus seit dem 01. August 2021 einen neuen Schulleiter. Er löst damit Herrn Dr. Helmut Richter ab, der von 2008 bis 2021 die Leitung am WBBK innehatte.

Der in Göttingen geborene Oberstudiendirektor hat nach dem Abitur an der Universität Göttingen Lehramt an Gymnasien mit den Fächern Mathematik und Chemie studiert, ehe es ihn nach dem Referendariat nach Duisburg zog. Seit August 1995 unterrichtete Dielkus am Getrud-Bäumer-Berufskolleg in Duisburg. Dort war er u.a. als Bildungsgangleiter tätig. Seit 2015 leitete er als Mitglied der erweiterten Schulleitung den Bereich Unterrichtsorganisation. Sven Dielkus ist neben seiner Lehrertätigkeit seit vielen Jahren im Fußballsport aktiv, unter anderem als Jugendtrainer, Schiedsrichter und als Mitglied des Sportgerichts.

Bei seiner Rede zum Schuljahresbeginn machte Sven Dielkus deutlich, dass er gemeinsam mit seinem neuen Kollegium die Kompetenzen des Willy-Brandt-Berufskollegs stärken und den Bekanntheitsgrad in der Region erhöhen möchte. Veränderungen können laut Dielkus nur gemeinsam umgesetzt werden. Er setzt hierbei auf Struktur und auf Offenheit und Transparenz in der Kommunikation mit allen Beteiligten in der Schule und außerhalb.

Weiterlesen...

Schülerin des WBBK von der Niederrheinischen IHK als kammerbeste Maschinen- und Anlagenführerin ausgezeichnet

Claudia Meyer erreichte in der Abschlussprüfung Sommer 2021 für den Ausbildungsberuf Maschinen- und Anlagenführer/in  die Bestnote „sehr gut“ und wurde nun von der Niederrheinischen IHK als Beste des Kammerbezirks Niederrhein ausgezeichnet.

Frau Meyer absolvierte ihre duale Berufsausbildung bei der Firma Böge-Textiltechnik und besuchte am Willy-Brandt-Berufskolleg in Duisburg-Rheinhausen die Klasse MA191.

Wir freuen uns gemeinsam mit ihrem Ausbildungsunternehmen und jetzigen Arbeitgeber über das herausragende Ergebnis und gratulieren ganz herzlich zum Erreichen des besten Prüfungsergebnisses im Kammerbezirk Niederrhein.

WBBK sammelt Pfand für das Mahaba-Projekt


Seit Jahren unterstützt das Willy-Brandt-Berufskolleg das Projekt Mahaba in Kairo. Im Rahmen des Projektes werden Schülerinnen und Schüler, die als Müllsammler in Kairo leben, an der Mahaba-Schule unterrichtet und medizinisch versorgt.

Die Mahaba-Schule wird von über 3.000 Mädchen und Jungen besucht. Sie werden in 67 Klassen von 105 Lehrkräften unterrichtet. Weitere 64 Mitarbeiter sorgen für die medizinische Versorgung, Ernährung und die Bewachung der Schule.

Um den Fortbestand der Mahaba-Schule zu sichern, spenden die Schüler und Lehrkräfte des Willy-Brandt-Berufskollegs bereits seit Jahren. Die Spenden erfolgen vor allem durch die Sammlung von Pfandflaschen. Bisher wurden weit über 22.000 Euro gespendet.