Zusätzlicher Anmeldetermin für das Schuljahr 2018/19

 

Die Anmeldefrist für vollzeitschulische Bildungsgänge für das Schuljahr 2018/19 ist abgelaufen.
Es stehen jedoch noch einzelne Plätze in ausgesuchten Bildungsgängen zur Verfügung. Daher findet am

Donnerstag, 30.08.2018 von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr in Raum D -1.70

eine zusätzliche Anmeldung statt.

Für das Beratungsgespräch bzw. die Anmeldung beachten Sie bitte die folgenden Hinweise:
- Bitte registrieren Sie sich online und drucken Sie die  Online-Registrierung aus.
- Falls Sie noch nicht volljährig sind, bitten Sie eine/n Erziehungsberechtigte/n, Sie zur Anmeldung zu begleiten.

Bitte bringen Sie zur Anmeldung folgende Unterlagen mit:
- Kontrollausdruck der Online-Registrierung
- Zeugnisse (Original und Kopie), gegebenenfalls Abschlussprognose
- Lebenslauf
- aktuelles Lichtbild

Details zu Aufnahmebedingungen, Unterrichtsinhalten sowie den Schulabschlüssen der einzelnen Bildungsgänge finden Sie auf unserer Homepage unter Bildungsangebote. Weitergehende Informationen zum Aufnahmeverfahren erhalten Sie unter Online-Registrierung.

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,


ich begrüße Sie herzlich auf unserer Schulhomepage, die Ihnen einen ersten Einblick in unser Schulleben gibt.

Das Willy-Brandt-Berufskolleg befindet sich im Zentrum von Duisburg-Rheinhausen. Hier können Schüler berufliche und allgemeinbildende Qualifikationen und Abschlüsse erwerben.

Weiterlesen...

Abschlussfeier für die die Fachabiturienten des Willy-Brandt-Berufskollegs

Etwa 100 Schüler und Schülerinnen haben ihren Abschluss am Willy-Brandt-Berufskolleg gefeiert. Verabschiedet wurden die Schülerinnen und Schüler der folgenden Bildungsgänge:

- Höhere Handelsschule,
- Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung,
- Staatlich geprüfte/r maschinenbautechnische/r Assistent/in
- Staatlich geprüfte/r kaufmännische/r Assistent/in Schwerpunkt Betriebsinformatik

Die Abschlussklassen freuen sich auf neue Herausforderungen und werden die Zeit an ‚ihrem WBBK‘ stets in guter Erinnerung behalten.

Das Willy-Brandt-Berufskolleg bietet jungen Menschen mit den Fachrichtungen Metalltechnik und Wirtschaft und Verwaltung vielerlei Möglichkeiten einen Schulabschluss zu erwerben.

Folgende Schülerinnen und Schülerinnen haben die Fachhochschulreife am WBBK erworben:

Weiterlesen...

Angehende Tourismuskaufleute des Willy-Brandt-Berufskollegs erkunden die berufliche Praxis des Reiseveranstalters schauinsland-reisen

In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien hatten die Schülerinnen und Schüler der Klasse TK161 des Willy-Brandt-Berufskollegs die Gelegenheit, hinter die Kulissen des Reiseveranstalters schauinsland-reisen in Duisburg zu schauen.

Andrea Kail arbeitet seit 15 Jahren bei dem Unternehmen und veranschaulichte den angehenden Tourismuskaufleuten die Arbeit in dem Duisburger Familienunternehmen. Sie berichtete von ihren Erfahrungen in der Tourismusbranche und ihrem Tätigkeitsbereich Schulungen und Events. Hier lernten die Auszubildenden die Geschichte des Reiseveranstalters kennen:

Am 1.10.1918 gründete Erich Kassner das Transportunternehmen in Duisburg-Marxloh, was als Rei-sebusbetrieb fortgeführt wurde und später zu einem mittelständischen Reiseveranstalter wuchs. Aus einem kleinen Busreiseveranstalter ist schauinsland-reisen zum siebtgrößten Reiseveranstalter in Deutschland geworden. Seit 2006 sitzt schauinsland-reisen am Duisburger Innenhafen und hat in diesem Jahr den zweiten Neubau bezogen.

Weiterlesen...

Teilnahme am Wettbewerb "Der deutsche Schulpreis" 

In diesem Jahr nahmen wir vom WBBK erstmalig am Wettbewerb „Der deutsche Schulpreis“ der Robert-Bosch-Stiftung teil, bei dem bis zu 100 000 Euro zu gewinnen sind. Gesucht werden in diesem seit 2006 bundesweit durchgeführten Wettbewerb Schulen, die nachweislich eine besonders gute Arbeit in sechs unterschiedlichen Qualitätsbereichen leisten.

Das WBBK konnte die Jury mit seinem Antrag überzeugen und kam direkt im ersten Anlauf  unter die „TOP 50 Schulen“ – als eines von drei Berufskollegs aus Deutschland. Wir alle freuen uns sehr über dieses gute Ergebnis und hoffen, im nächsten Jahr unter die „TOP 20“ zu kommen.