Staatlich geprüfte/r kaufmännische/r Assistent/in, Schwerpunkt Betriebsinformatik und Fachhochschulreife (FHR)

Der dreijährige Bildungsgang vermittelt zwei Abschlüsse: die Fachhochschulreife sowie den beruflichen Abschluss nach Landesrecht im Berufsfeld Wirtschaft. Sowohl für die beruflichen Anforderungen als auch zur Studien-Qualifikation werden Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten aus den Gebieten Wirtschaftswissenschaften, Maschinenbautechnik sowie Betriebsinformatik angeboten. Dies erfolgt in einem praktisch und theoretisch eng verzahnten Unterricht.

Dauer:

3 Jahre

Zugangsvoraussetzungen:

- Mittlerer Schulabschluss (FOR)
- Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe

Abschlussmöglichkeit:

- Mittlerer Schulabschluss (FOR) mit Versetzung in die Jahrgangsstufe 12 bei einer nach Klasse 9 des Gymnasiums erworbenen
  Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe,
- Fachhochschulreife, die zum Studium an einer Hochschule befähigt und
- beruflicher Abschluss nach Landesrecht „Staatlich geprüfte/r Kaufmännische/r Assistent/in, Schwerpunkt
  Betriebsinformatik“

Inhalte (ausgewählt):

- Betriebsinformatik
- Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen
- Volkswirtschaftslehre
- Maschinenbautechnik

Praktikum:

8 Wochen
Weitere freiwillige Praktika zum Erwerb beruflicher Praxis können in den Ferienzeiten absolviert werden.

Anschlussmöglichkeit:

- Berufstätigkeit
- Erwerb der allgemeinen Hochschulreife (Übergang in die Jahrgangsstufe 12 des Beruflichen Gymnasiums unter Beibehaltung
  des fachlichen Schwerpunktes und bei Vorlage entsprechender Kenntnisse in der zweiten Fremdsprache)
- Hochschulstudium

Weitere Informationen:

Broschüre "Staatlich geprüfte/r kaufmännische/r Assistent/in, Schwerpunkt Betriebsinformatik und FHR"

Ansprechpartner/in:

Esther Küppenbender

Bildungsgangleitung

Kontakt

Wilfried Hilgert

Stellvertretende Bildungsgangleitung

Kontakt