Staatlich geprüfte/r maschinenbautechnische/r Assistent/in und Fachhochschulreife (FHR)

Der dreijährige doppelqualifizierende Bildungsgang führt zur Fachhochschulreife sowie einem beruflichen Abschluss nach Landesrecht im Berufsfeld Maschinenbautechnik. Ein praktisch und theoretisch eng verzahnter Unterricht vermittelt breit gefächerte Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten aus den Gebieten Maschinenbautechnik sowie Informatik für die beruflichen Anforderungen als auch zur Vorbereitung auf ein Studium.

Dauer:

3 Jahre

Zugangsvoraussetzung:

  • Mittlerer Schulabschluss (FOR)
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe

Abschlussmöglichkeiten:

  • Mittlerer Schulabschluss (FOR) mit Versetzung in die Jahrgangsstufe 12 bei einer nach Klasse 9 des Gymnasiums erworbenen Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
  • Hochschulreife, die zum Studium an einer Fachhochschule befähigt und
  • beruflicher Abschluss nach Landesrecht "Staatlich geprüfte/r maschinenbautechnische/r Assistent/in"

Inhalte (ausgewählt):

  • Maschinenbautechnik
  • Konstruktions- und Fertigungstechnik
  • Informatik
  • Produktionstechnik

Praktikum:

  • 8 Wochen in den Jahrgangsstufen 12 und 13
  • Weitere freiwillige Praktika zum Erwerb beruflicher Praxis können in den Ferienzeiten absolviert werden.

Anschlussmöglichkeiten:

  • Berufstätigkeit
  • Erwerb der allgemeinen Hochschulreife (Übergang in die Jahrgangsstufe 12 des Beruflichen Gymnasiums unter Beibehaltung des fachlichen Schwerpunktes und bei Vorlage entsprechender Kenntnisse in der zweiten Fremdsprache)
  • Hochschulstudium

Weitere Informationen:

Broschüre "Staatlich geprüfte/r maschinenbautechnische/r Assistent/in und FHR"

Ansprechpartner/in:

Bild Sevil Yigit  

Sevil Yigit

Bildungsgangleitung

Kontakt